4. Wie kann ich mich wirksam motivieren, um etwas Bestimmtes zu tun?

In einer Zeitschrift hat unser Freund Wolf alle wesentlichen Grundlagen für die erforderliche Motivation zu diesem lebens- und erfolgsentscheidenden Problemkomplex aufgezeigt.

Ergänzend hierzu ist festzustellen:

Ideal ist sicher, wenn wir – im Sinne einer unbewussten Motivation -ganz einfach Lust haben, das Richtige zu tun.

In der Mehrzahl der Fälle wird uns eine gekonnte, durch Verstand und Gefühl beeinflusste Selbstmotivation weiterbringen.

Auch wenn das “sich selbst (psychisch) unter Druck setzen” nicht er ideale Weg ist, so werden wir vielfach nicht umhin kommen, auch dieses Mittel zu unserem eigenen wohl einzusetzen.

Wer sich nicht selbst motivieren kann, wer nicht aus eigenem Antrieb agieren kann, der muss es sich gefallen lassen, dass andere ihn manipulieren (e Fremdmotivation). Wer sein Leben aber selbst gestalten will, der wird schrittweise von der Fremdmotivation zur Selbstmotivation und weiter zur unbewussten Motivation gelangen müssen.

Hierzu gehört,

  • dass ich mir immer wieder veranschauliche, was ich will, wann ich was will, wie ich was will und warum ich was will,
  • dass unser Streben nach Lustgewinn und Unlustvermeidung unser entscheidender Motivator ist,
  • dass ich den Lustgewinn, die Erfüllung starker Bedürfnisse, elementarer Triebe bewusst in meine Zielsetzung einbeziehe,
  • dass meine Aufgaben / Vorsätze in Einklang stehen

mit meinem Lebenswunschbild, ich mich mit diesem und damit mit jedem Teilvorhaben voll identifiziere, ja von ihm besessen bin,

  • dass ich jedes Vorhaben im Sinne der Verursachungsplanung in Teilziele zerlege und jedes Teilziel mit einem wirksamen Anreiz verknüpfe,
  • dass mir die Bedeutung Aktivitäten für mein Gedeihen, für die Erreichung meines Lebenswunschbildes und meiner Ziele immer wieder veranschauliche,
  • dass ich vor jede Entscheidung für eine Aufgabe einen Vorsatz, eine Bewertung im Sinne des morphologischen Kastens setze, wobei hier auch weitere Kriterien im Sinne der Bedürfnispyramide – z.B. Geld, Existenzsicherung, Wert / Nutzen für andere, Anerkennung,eigene Entfaltung etc. gewählt werden können,
  • dass ich mich wirksam an mein jeweiliges Vorhaben binde,
  • dass ich mich allein auf die Aufgabe, den Vorsatz konzentriere und die Brücken hinter mir bewusst abbreche,
  • dass ich an den Anfang meines Handelns den Impuls, das Ereignis setze, das mich aus der Phase des Abwägens und Planens zum aktiven Handeln treibt,
  • dass ich die Freude an der Arbeit, die Begeisterung, das Wertbewusstsein für die Aufgabe, den Glauben an das Ziel nicht außer Acht lasse,
  • dass ich mit dem, was ich tun möchte, stärkere Gefühle verbinde als mit dem Zustand, den ich verändern möchte,
  • dass ich anstelle von etwas Negativem etwas Positives setze, das Gefühl und Verstand in gleicher Weise anspricht,
  • dass ich auch die Kräfte meines Unterbewusstseins in den Dienst der Aufgabenvorbereitung und-lösung stelle,
  • dass ich aus den vorstehenden Überlegungen den für mich und die jeweilige Aufgabe wirksamen Motivationsplan nach Wolf mir erarbeite.
Lesen Sie bitte weiter:
5. Ich verwandle mich in einen Menschen, dem es immer besser gelingt, seine Vorsätze zu realisieren