Ursachen des Erfolgs

Das magische Wort Erfolg ist für viele Menschen ausschließlich Inhalt ihres Denkens und Handelns geworden. Unter Erfolg verstehen die meisten Menschen fast ausschließlich materielle Werte. Wahrer Erfolg ist demgegenüber auf innere Werte und geistige Weiterentwicklung gerichtet. Erfolg besteht nicht aus Materie. Materielle Werte können eventuell Ausdruck von Erfolg sein, aber nicht mehr. Wahrer Reichtum ist immer geistiger Reichtum, Glück, Gesundheit, Frieden, positive Veränderung im Leben. Erfolg ist aber auch, das in harmonischer Abstimmung mit seinen Partnern zu tun oder zu lassen, was einem Spaß macht, und es dann zu tun, wann immer es einem Spaß macht. Erfolgsdenken gibt es auf allen Gebieten menschlichen Strebens und Suchens.

Wer auf Dauer erfolgreich sein möchte, der würfelt nicht, der nimmt seine Zukunft selbst in die Hand. Wer sich solcherart bemüht, dem wird dann, wenn er dafür reif ist, auch der verdiente Erfolg zufallen.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Es ist nicht die Menge mürrisch geleisteter Arbeitsstunden, sondern das Besondere meiner Leistungen für meine Kunden, die ich mit Begeisterung erbringe, denen ich im richtigen Augenblick genau das geboten habe was sie brauchen, um die Probleme und Nöte ihres Lebens zu beseitigen.

Der Weg zu Erfolg und Reichtum, so dieser erstrebt wird, ist niemals der Weg harter Arbeit. Es kommt darauf an, die persönlichen Stärken zu erkennen und einzusetzen und auch die richtige Energie für die richtige Tätigkeit zu verwenden. Es kommt darauf an, Denken und Intuition zu entwickeln und anschließend das Planmäßige richtig zu tun. Dies ist der allen erfolgreichen Persönlichkeiten gemeinsame Weg zu ihrem Ziel.

Was Probleme bewirken

Probleme sind Herausforderungen, sie sind nur Aufgaben, die es zu erkennen, anzunehmen und als Impulse zu nutzen gilt. Ihre Chancen sind dabei dort am größten, wo Sie durch den Einsatz Ihrer Stärken die Nöte und echten Bedürfnisse möglichst vieler Menschen verwandeln können! Je brennender das Problem, je größer die Not hierbei ist, umso höher ist der Wert dieser Not-Wende-Fähigkeit.

Die Erfahrung hat immer wieder gelehrt, dass wir mit zunehmendem Problemdruck umso systematischer und konsequenter mit den Hilfen agieren müssen, die uns die die richtige Arbeitsmethodik bietet, wollen wir wieder Herr der Situation werden. Je nach der Art der bestehenden Engpässe werden hier von Fall zu Fall andere Mittel und Aktivitäten gefordert sein. Bedenken wir immer dabei: Mängel und Probleme sind Übel, unter denen wir und unsere Leistungen leiden, die uns viel Kraft kosten, die unsere freie Entfaltung, und in nicht wenigen Fällen, auch unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden beeinträchtigen. Diese Übel sind zum Großteil überhaupt erst entstanden, weil wir das, was wir tun, ungenügend vorbereitet haben und/oder weil unsere innere Einstellung zu uns, zum Leben, zu unseren Aufgaben nicht stimmt. Sie lassen uns aber auch die Bereiche erkennen, in denen unsere größten Chancen liegen. Es gilt, darüber nachzudenken, wie die Problemsituation wirklich ist, welche Ursachen sie hat und schließlich, welche schlimmsten Auswirkungen sie haben kann. Sie müssen sich Klarheit darüber verschaffen, was Sie ändern können und müssen und was nicht, was Sie als unvermeidlich anzunehmen haben.

Meine Chancen

Wer mit den verschiedenen Elementen der der richtigen Arbeitsmethode arbeitet, sensibilisiert sich für die Einflussgrößen, die seinen Erfolg bestimmen (seinen Erfolgsfähigkeiten), der wird offen für den größeren Erfolg.

Jede Zielerreichung, die Besonderheit jeder Aufgabe, verlangt aber auch das entsprechende Fachwissen und das Können, dieses Wissen praktisch anzuwenden, zum Vorteil anderer und zum eigenen Nutzen. Dieses Können ist wohl die eigentliche Erfolgsfähigkeit, in deren Zentrum ein gutes Selbstmanagement steht, so wie es die Arbeitsmethodik bietet. Neben der Vielzahl immer wieder verbesserter Managementtechniken gibt es eine Reihe von Programmen, die sich über lange Zeiträume behauptet und bewährt haben und die wir für Sie in diesem Gesamtprogramm auf das Erfolgsbuch „Sich selbst rationalisieren“ von Gustav Großmann hinweisen.

Unser Ziel: Die Förderung des strebsamen Menschen

Im Mittelpunkt unserer Betrachtungen steht deshalb immer der strebsame Mensch, der an seiner persönlichen und beruflichen Entwicklung interessiert ist, der etwas Gutes aus seinem Leben machen möchte und dabei glücklich und erfolgreich sein will.

Es ist aber auch der Mensch, der seine Visionen konzipiert, der Entscheidungen trifft und Aufgaben löst, die seine Zukunft beeinflussen. Es ist dies der gleiche Mensch, von dem alles Handeln ausgeht, der durch die in ihm wirkenden positiven Kräfte auf den Weg zum Erfolg kommt und seine höchstpersönliche Erfolgsstrategie entwickelt.

Kennzeichen erfolgreicher Persönlichkeiten

Ein hohes Maß an Selbstvertrauen, an Selbstbewusstsein, Mut zum Risiko und Durchsetzungskraft, ein harter Tatsachensinn und das Aufgehen im eigenen Werk sind weitere Merkmale erfolgreicher Persönlichkeiten. Darüber hinaus ergeben sich zusätzliche Einflussgrößen, die je nach Tätigkeitsbereich auch unterschiedlich sein können, die Erfolg oder Misserfolg in Beruf und Leben bestimmen können. Hierzu gehören unter anderem:

  • die Wahl des richtigen Berufs, in dem man neben dem erstrebten Erfolg auch Glück, Erfüllung und Befriedigung findet, in dem man seine Stärken nutzt und die Aufgaben, die in den Bereich der eigenen Schwächen fallen, delegiert.
  • Die Begeisterung, das Ergriffensein von der Aufgabe an der man arbeitet.
  • Die Freude an der Aufgabe und ein Beruf, der Spaß macht, Hobby ist, denn nur das, was man gerne tut, tut man gut und das was man liebt, kommt eines Tages auch zu uns!
  • Die Intuition als der Kanal, über den Ideen kommen, die außerhalb des Tagesbewusstseins existieren und komplexe Zusammenhänge schlagartig erfasst werden, ohne dass man seinen Verstand bemühen muss. Ein intuitiver Geistesblitz kann Hunderte von Stunden harter Arbeit ersparen. Wer aber „nur” fleißig ist, sich ständig bemüht bis zur Selbstverleugnung und täglich zehn oder mehr Stunden hart arbeitet, legt seine Intuition trocken. Um dies zu vermeiden, müssen auf Phasen intensiver Arbeit auch Phasen der Entspannung folgen.
  • Die Einsichtsfähigkeit, also die äußere und innere Bereitschaft zu haben, Erkenntnisse zu gewinnen, aus Misserfolgen zu lernen, die erforderlichen Konsequenzen zu ziehen und diese auch zu realisieren.
  • Der Umgang mit Menschen, die das schon erreicht haben, was man selbst begehrt, die „Wegweiser” sein können. Denn, nur wer etwas hat, kann anderen etwas geben; wobei „etwas” nicht wenig heißt: Wer wie ein Erfolgreicher denkt, kann nur noch erfolgreich sein.
  • Echte Freundschaften, die auf Sicht zum Erfolg beitragen. Freunde sind Menschen, die an einem interessiert sind, die uns durch ihr Wohlwollen, durch Anregungen und Hinweise fördern. Die von den vorgetragenen Visionen begeistert sind und mit denen man auf der Basis gegenseitigen Nutzenbietens zusammenarbeiten kann. Als Mitglied einer Gruppe erfolgsorientierter Persönlichkeiten potenzieren sich die Erfolgschancen des einzelnen. Dabei muss man jedoch bedenken, dass nur der, der selbst Freund ist, echte Freunde anzieht und eine Freundschaft nur dann zur Partnerschaft wird, wenn die zwischenmenschlichen Beziehungen nicht durch Nützlichkeitsaspekte geprägt werden. Nur wer viele Freunde hat, für die er wichtig ist, wird letztlich auch den ersehnten und verdienten Erfolg ernten können.
  • Eine lebendige schöpferische Phantasie, die mich durch die Vielzahl meiner Wünsche meine Zukunft gestalten lässt und eine bildhafte Vorstellungskraft, die es mir ermöglicht, die erstrebten Ergebnisse visionär vorauszusehen.
  • Eine wirksame Selbstmotivation, die auch langfristige Ziele verfolgen lässt. Bei genialen Menschen findet man oft, dass Krankheiten und Leiden zu besonders großen Leistungen motivieren. Ein Lebensknick, der wie W.A. Hoffmann in „Gründe genialer Leistungen” schreibt, ist wie eine große Wunde, die aus Trotz gegen das Schicksal produktiv macht und bewirkt, dass der Betreffende seine Wunde durch Taten heilt. Aber auch äußere Anlässe wie Scheidung, Arbeitslosigkeit, schwere Schicksalsschläge oder die Notwendigkeit sich eine neue Existenz aufzubauen, können Impuls für besondere Leistungen werden.
  • Ein klares und festes Ziel, von dessen realem Wert man überzeugt ist und das im Zuge der Zielverfolgung das nötige Wertbewusstsein gibt und felsenfest an den Erfolg glauben lässt. Ein Ziel, das mit den persönlichen Lebenswünschen harmoniert. Das geniale Ziel ergibt sich aus dem Zerbrechen der herkömmlichen Gedankengänge und Vorstellungen und der Neuordnung der Bruchstücke zu einem sinnvollen Ganzen.
  • Sonstige Erfolgspotenziale, die Ihnen heften, Ihre Probleme zu verwandeln, d.h. mit Hilfe der Arbeitsmethodik zu lösen. Gehen Sie hierbei methodisch, das heißt immer schriftlich, vor. Machen Sie sich bewusst und prüfen Sie, welches verwertbare Wissen, welches Können, welche Freunde und Helfer und welche sonstigen Vorzüge gerade Ihnen zur Verfügung stehen. Prüfen Sie alle möglichen Alternativen, die sich vor Ihnen zur Lösung des Problems, d.h. zum Erreichen des positiv formulierten Verwandlungszieles auftun. Die von Fall zu Fall günstigsten Möglichkeiten sind dann in einem Erfolgs-Wieplan, danach in einem Durchführungsplan so zu verdichten, dass die erfolgreiche Problemlösung sozusagen als Nebenprodukt möglich wird.

Nutzen Sie Ihre Stärken

Das, was für die Wirtschaft im Allgemeinen gilt, gilt für den Einzelnen auch, allerdings in veränderter Zielrichtung. Probleme, die es zu verwandeln und Bedürfnisse, die es zu befriedigen gilt, um die es hier geht, können sowohl Einzelpersonen, als auch Personengruppen und Organisationen, wie letztlich auch Wirtschaftsunternehmen, der Staat und die Gesellschaft haben.

Für den Einzelnen kommt es darauf an:

  • seine Stärken zu erkennen und soweit sinnvoll weiter auszubauen, mit denen er die Nöte dieser Personen, Personengruppen oder Organisationen beseitigen kann. Je nach Neigung und Art der Stärken wird der Einzelne diese als Unternehmer, als Freiberufler oder als Mitarbeiter anderer einsetzen können,
  • die Verwertungsmöglichkeiten für diese Stärken und deren Nutznießer (Zielgruppe) zu untersuchen;
  • die Nöte und Mängel dieser Zielgruppen erforschen, zu deren Beseitigung der Einzelne seine persönlichen Stärken einsetzen könnte;
  • diese Stärken dann auch zum Nutzen der jeweiligen Zielgruppe planmäßig und wirkungsvoll einzusetzen;
  • eigene Mängel und Engpässe wird er hierbei von Fall zu Fall nur dann beseitigen, wenn sie sich störend auf seine Arbeitsleistung auswirken und er die hiervon betroffenen Leistungen nicht an andere zu delegieren vermag.

Was Sie mit dem ausgeprägten Berufsmanagement (Besitana) „Beruf und Arbeit” erreichen können:

  • jederzeit die Nummer eins zu sein, in Ihrer Branche, in Ihrer Firma oder mit Ihrer Firma am Markt,
  • frei sein von Stress und Existenzsorgen,
  • Ordnung in Ihren Gedanken und Ideen,
  • Erkennen Ihrer beruflichen Chancen, Ziele, Aufgaben und der erforderlichen Aktivitäten, früher als Ihre Mitbewerber,
  • Erkennen der wichtigsten Grundlagen prioritätengerechten Handelns,
  • Aufspüren der Mängel und Engpässe der eigenen Berufsarbeit und deren prioritätengerechte Beseitigung,
  • harmonische Zusammenarbeit mit Ihren Partnern/Mitarbeitern,
  • Erkennen der eigenen Entwicklungsmöglichkeiten, um rechtzeitig die richtigen Schritte einleiten zu können,
  • Glück, Erfüllung und Befriedigung in dem zu finden, was Sie tun und jederzeit das Richtige tun,
  • Erkennen des Wertes, der Bedeutung und des Nutzens der eigenen Arbeit und Entwicklung eines natürlichen Wertbewusstseins.

Und noch eins: Die Mängel, Schwierigkeiten und Hindernisse, vor denen Ihre Mitkonkurrenten kneifen, sind für Sie die Chance für Ihren Erfolg! Doch alle Einsichten und die besten Pläne nützen Ihnen nichts, wenn Sie das als richtig Erkannte nicht tun.

Warum ist das Berufsmanagement der Großmann-Methode für Ihren Erfolg wichtig?

  1. Es lässt Sie die für Sie wichtigen Einflussgrößen für Ihren Berufserfolg erkennen. Die Größe Ihres Erfolges wird nicht allein von Ihrer Berufsausbildung, sondern vor allem von den, für Sie und Ihre Situation relevanten Erfolgsfaktoren sowie von der Größe des Nutzens bestimmt, den Ihre Leistung für den Kunden hat.
  2. Viele Menschen sind nur deshalb erfolgsarm, weil ihre Einstellung zur Arbeit, zum Arbeitgeber bzw. zum Nutznießer ihrer Leistungen falsch ist und ihre Denkweise nicht stimmt. Wer im Sinne der „Methodik” wie ein Erfolgreicher denkt, kann nur erfolgreich sein! Wer von dem was er tut, wie er dies tut und was er will, begeistert ist, wer ständig daran arbeitet immer bessere Leistungen zu erbringen und große Werte zu bieten, der wird auch die üppigsten Früchte seiner Arbeit ernten und genießen.
  3. Nicht das Nutzen bieten wollen, sondern das praktische Können und das aktive Tun sind entscheidend. Wer im Sinne der „Methodik” nur solche Leistungen erbringt, die für eine bestimmte Zielgruppe von hohem Wert sind und die Angehörigen dieser Zielgruppe diesen Wert auch erkannt haben und bereit und in der Lage sind, ihre Leistungen angemessen zu honorieren, der wird auch materiell erfolgreich sein.
  4. In einer Zeit der Arbeitslosigkeit hat nur der eine echte Chance, der Spitzenleistungen zu erbringen vermag; der besser ist als seine Mitbewerber. Mit dem Berufsmanagement lassen sich die, von Fall zu Fall wesentlichen Einflussgrößen schnell erkennen und die erforderlichen Leistungsvoraussetzungen schaffen.

Wie können Sie in Ihrem Beruf erfolgreich sein?

Wichtiger Hinweis:

Das Maß des von Ihnen erstrebten Erfolges wird allein von Ihnen bzw. den Ansprüchen, die Ihre Lebensgemeinschaft stellt, bestimmt!

  1. Je gründlicher Sie Ihre berufliche Situation analysieren, umso sicherer können Sie die für Sie lebenswichtigen und aussichtsreichsten Ziele und Aufgaben erkennen und in der Folge auch lösen. Sie gewinnen damit das Bewusstsein, in jedem Augenblick Ihres Lebens das für Sie richtige zu tun. Und auf dieses Tun, früher als Ihre Mitbewerber dies vermuten, kommt es an.
  2. Setzen Sie Ihre Stärken und Ihre anderen Potenziale planmäßig und zielorientiert ein. Nur wenn Sie Ihre Potenziale und deren optimalen Verwertungsmöglichkeiten kennen und wenn Sie wissen, welche konkreten Probleme Sie damit lösen können, können Sie auch die für Sie optimale Zielgruppe finden.
  3. Das brennendste Problem, aus der Sicht der Zielgruppe, wirksamster Engpass gleich wirksamer Mangel, kann nur im Dialog mit Angehörigen der jeweiligen Zielgruppe und anhand einer Mängel-, bzw. Problemanalyse ermittelt werden. Hierfür gilt es die jeweils günstigsten Lösungsmöglichkeiten zu suchen. in der Folge sind immer neue innovative Möglichkeiten zur Verbesserung des wirkungsvoll herauszustellenden Partnernutzens zu entwickeln.
  4. Aus diesen Möglichkeiten des Werte- und Nutzenbietens sind die Aufgaben, die konkreten Ziele und begeisternde Visionen zu entwickeln und mit diesen Ihre Freunde, Ihre Förderer und Ihre Partner zu motivieren.
  5. Ohne entschlossene und zielorientierte Aufgabenrealisierung gibt es keinen Erfolg. Je größer die Aufgabe, umso gründlicher und umfangreicher muss Ihre Durchführungsplanung, mit den Wieplänen sein. Hierbei ist aber auch zu beachten, dass nicht nur Leistungen erbracht oder Produkte erzeugt werden. Wichtig ist auch, dass niemand durch den Gebrauch, die Verwertung Ihrer Leistung, Ihres Produktes geschädigt wird, Herstellung, Gebrauch und Entsorgung der Produkte umweltfreundlich erfolgt, das Kosten-/Nutzenverhältnis stimmt, die Erbringung der Leistungen, die Herstellung der Produkte rationell erfolgt und Problemphasen immer wieder beseitigt werden.

Welche Fragen helfen ihnen jetzt weiter?

  1. Unter welchen Problemphasen leidet Ihre Berufsarbeit?
  2. Welches sind Ihre Stärken und welche Verwertungsmöglichkeiten sehen Sie für diese?
  3. Welche brennendsten Probleme welcher Zielgruppe können Sie durch die Verwertung Ihrer Stärken lösen?
  4. Welche Werte, welchen Nutzen haben Sie bisher mit Ihren Leistungen/Produkten geboten? Wem? Wie? Mit welchem Ergebnis? Welche Probleme haben Sie bereits für andere mit Erfolg gelöst?
  5. Welche konkreten Werte, welchen konkreten Nutzen können Sie durch Ihre Leistungen/Produkte sonst noch bieten?
  6. Worin besteht das Besondere des von Ihnen gebotenen Wertes/Nutzens, das Sie von Ihren Mitbewerbern unterscheidet?
  7. Wie müssten Ihre Leistungen/Produkte aussehen, damit sie Ihrer Zielgruppe am wirkungsvollsten bei der Lösung ihrer div. Engpässe helfen könnten?
  8. Wie sieht die begeisternde Vision von der fertig erbrachten Leistung aus, mit der Sie andere von ihrer Vision begeistern können?
  9. Über welche nützlichen Beziehungen, Freunde, Förderer, Kunden, Geschäftspartner, verfügen Sie, die ihnen bei der Realisation Ihrer Vorhaben helfen könnten?
  10. Wem und welcher Zielgruppe haben Sie bisher höchsten Nutzen geboten? Zu wem haben/hatten Sie hierbei besonders gute Kontakte?

Welches ist für Sie der nächste Schritt?

  1. Stellen Sie Ihre Erkenntnisse aus den vorstehenden Fragen zusammen und ordnen Sie diese der Berufsanalyse zu.
  2. Erarbeiten Sie mit der Berufsanalyse systematisch Ihren aussichtsreichsten Zug, Ihren nächsten Schritt.
  3. Konzentrieren Sie Ihre Aktivitäten auf das Finden aller Verwertungsmöglichkeiten für Ihre Stärken.
  4. Stellen Sie Ihr Leistungs-/Stärkenprofil auf und vergleichen Sie dieses mit dem Bedarfsprofit für die Beseitigung des brennendsten Problems Ihrer Zielgruppe. Sie können so leicht erkennen, welche Stärken Sie ausbauen sollten. Tun Sie dies auch!?
  5. Überlegen Sie, wie sich das Ergebnis Ihrer Bemühungen verändern würde, wenn Sie in Ihrem Fachgebiet die eins wären. Beziehen Sie die Konsequenzen hieraus in Ihre Überlegungen und in die Formulierung Ihrer Wünsche, Ziele und Visionen mit ein.

Leitgedanken

  1. Meine Chancen sind dort am größten, wo ich mit meinen Stärken die Nöte möglichst vieler Menschen verwandeln kann!
  2. Nicht mehr, sondern effizienter arbeiten!
  3. Wenn Sie erfolgreich werden wollen, müssen Sie zunächst ihr Denken verändern. h. Denken Sie wie ein Erfolgreicher und Sie werden erfolgreich sein!
  4. Begeisterungsfähigkeit ist nach Dale Carnegie die bestbezahlte Eigenschaft dieser Welt. Deshalb: handeln Sie begeistert und Sie werden begeistert sein!

Nur gute Verwerter sind gute Verdiener (Dr. G. Großmann)